Activo featured

Alltagsmotivation: Der ACTIVO Activity Tracker von Sigma

Sonntag, Dezember 13, 2015Alex Andra

Passt genau

Fitness ist eine schöne Sache. Ich mache gerne Sport, aber im Alltag bewege ich mich doch wirklich viel zu wenig! Deshalb habe ich mir jetzt den Sigma Activo* Activity Tracker geholt. Ein schickes Band fürs Handgelenk, das mir hilft, meine tägliche Bewegung genau im Blick zu behalten. Ein Blick auf die Anzeige und schon kenne ich meine Fort-Schritte. Ich habe die zugehörige App auf meinem Smartphone installiert und kann meine Daten dadurch ganz einfach auswerten. Nachdem ich meine Schrittlänge auf einer Stadionrunde einmal eingestellt hatte, passt die Entfernungsmessung jetzt auch ganz genau. Wenn ich es mit meiner GPS-Uhr vergleiche, komme es mal zu längeren und mal zu kürzeren Werten: GPS ist halt nicht so genau. Für mich zählen die Fitness-Schritte! 




Spielerisch Schlank

Jeden Tag einige Schritte mehr zu gehen wird so für mich zu einem richtigen Spiel – ich habe mittlerweile richtig Ehrgeiz, auf mein Mindest-Tagesziel von 5.000 Schritten zu kommen. Mit Sport wird es natürlich viel mehr. Dann komme ich locker auf meinen persönlichen Gold-Status. Den habe ich mir auf 15.000 Schritte festgelegt. Wenn ich nur auf der Arbeit bin, komme ich bloß auf 3.000 Schritte – das ist mir VIEL zu wenig! So merke ich richtig, wie verschwindend wenig ich mich bei so einer rein sitzenden Tätigkeit bewege, das ist richtig erschreckend! Wenn man mal so darüber nachdenkt, sind 3.000 Schritte ja eigentlich gar nichts: Das ist bei mir lediglich 30 mal den Flur auf und ab.

Mit dem Activo bewege ich mich viel mehr - mit Freude

Aber es lässt sich ja Abhilfe schaffen. Und motiviert durch meine selbstgesetzte Mindestzahl lasse ich einfach mein Auto einen Parkplatz weiter entfernt vom Arbeitsplatz stehen und schon habe ich einige hundert Schritte mehr. Im Zweifelsfall gehe ich einfach abends noch einmal bei uns zuhause um den See. Mit den drei Kilometern habe ich die Strecke locker zusammen.
Tagesziel "B" für Bronze angestrebt...

Silber fast erreicht

Einfach zu benutzen

In der täglichen Handhabung ist das Band ganz einfach. Einmal aufgeladen hält es glatt eine ganze Woche! Und das, obwohl ich es mittlerweile fast täglich auswerte: Ich lasse mir in Bronze, Silber und Gold meine Tagesleistung zeigen und kann zusätzlich jede Woche, jeden Monat und sogar über das ganze Jahr meine Statistik anzeigen lassen. Und jeden Abend freue mich über die Kalorienanzeige, die mir sagt, wie viel ich heute verbraucht habe und dadurch Schritt für Schritt abnehme. Naja, oder wie viel mehr ich mir heute Abend beim Essen erlauben darf J So ist es auch ok, da kann ich es mir richtig schmecken lassen. 
Tagesziel "Gold Status" erreicht

Meine Erfahrung mit dem Activo

Der Activo ersetzt meine Armbanduhr und keinem fällt auf, wenn ich auf Schritte anstatt die Uhrzeit schaue. Doch auch diese Funktion hat der Fitness-Tracker. Mit einem Klick lassen sich Zeit, Kalorien, Schritte und das Tagesziel anzeigen. Wer noch mehr möchte, stellt sich die Alarm-Funktion mit drei Signalen ein. Schön ist auch die Verbindung zu Social Media Kanälen. Mit einem Klick auf dem Handydisplay teile ich meine Erfolge zum Beispiel auf Twitter oder Facebook mit.

*Werbung

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Sehr interessanter Beitrag, vielen Dank :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alexandra!
    Den Activio Activity kannte ich bisher noch gar nicht. Er sieht aber wirklich super aus! Wie zufrieden bist du denn jetzt, 3 Monate später, damit?
    Gruß, Lena

    AntwortenLöschen

Popular Posts

Flickr Images

Kontaktformular